Rutschkupplung mit Druckfeder

Fragen und Antworten zu allen nichtaufgeführten Maschinenbau-Grundlagen.
Antworten
davood88
Beiträge: 1
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 21:32

Rutschkupplung mit Druckfeder

Beitrag von davood88 »

Hallo liebe Community,

ich habe folgende und komme nicht weiter:

In der dargestellten Rutschkupplung sind 6 schraubenförmige Druckfedern enthalten. Diese sollen gemeinsam ein Axiallast von 1500 N ausüben. Jede Feder für sich weist 3,5 federnde Windungen auf, der mittlere Wickeldurchmesser betrage D m=15 mm und der Drahtdurchmesser d =3 mm . Die entspannte Länge jeder einzelnen Feder betrage l 0=30 mm . Der verwendete Federstahl hat einen Gleitmodul von G=81000 N /mm2 und eine Fließgrenze bei Torsionsschub von f =500 N /mm2

a) Berechnen Sie die Federkonstante einer einzelnen Druckfeder
b) Welche Einfederung ist mindestens erforderlich, um die geforderte Axiallast insgesamt aufzuprägen?
c) Wie groß ist die Einbaulänge der entsprechend b) vorgespannten Druckfedern?
d) Welche Sicherheit gegen bleibende Verformung weisen die Druckfedern auf, wenn das konstruktive Einbaumaß für die vorgespannte Feder 26 mm beträgt?


Leider habe ich keinerlei Materialien zu diesem Thema vom Prof. bekommen und würde euch um Hilfe bitten. Bin echt verzweifelt und würde mich über Hilfe sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Maschinenbau-Grundlagen“