CE-Zeichen, Vermarktung, Institut

Fragen und Antworten zum Gebiet Vertrieb & BWL für Maschinenbauer, Techniker und Ingenieure.
Antworten
Nudelsuppe
Beiträge: 1
Registriert: Do 19. Jun 2014, 18:04

CE-Zeichen, Vermarktung, Institut

Beitrag von Nudelsuppe »

Nabend Leute,
bin neu hier im Forum und hab ein paar wichtige Fragen die mir hoffentlich einige von
euch beantworten können.

Worum geht es???

Ich bin dabei ein Produkt zu entwickeln das ich Weltweit (EU, US, Asien) vermarkten möchte!!! (Kurz zur Erklärung.)
Das Produkt basiert vom Funktionsprinzip auf der gleichen Basis wie ein handelsüblicher Propangasbrenner.

Alle Teile sind selber entwickelt, und werden selber gefertigt, da es nur Schrott auf dem Markt gibt.:)

Jetzt meine eigentliche Frage:

Welche Untersuchungen bei welchem Institut muss ich absolvieren damit ich die Rechte besitze mein
Produkt weltweit verkaufen zu können???

Da fallen mir so Begriffe wie CE-Zeichen, Tüv etc.pp. ein.

Welche Tests muss das Teil durchlaufen. Und von welchen Kosten spricht man da??

Kann man sich bei der IHK oder der Handwerkskammer erkundigen?

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruss
Jan

Admin
Administrator
Beiträge: 38
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 21:08

Re: CE-Zeichen, Vermarktung, Institut

Beitrag von Admin »

Hallo,

ich könnte mir vorstellen, dass dir die IHK etwas weiterhilft.
Was das CE-Zeichen angeht, ist es meines Wissens so: Man bekommt das nicht auf Basis irgendwelcher Untersuchungen "verliehen". Vielmehr ist es so, dass der Hersteller mit der CE-Kennzeichnung erklärt, dass gemäß EU-Verordnung 765/2008, „das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“

Du musst dich dementsprechend z.B. an alle Normen und Richtlinien halten, die für dein Produkt relevant sind.

VG

Antworten