Anzeigen
Maschinenbau-Wissen.de
Die Maschinenbau-Community
Maschinenbau-Wissen
Maschinenbau-Forum
Maschinenbau-Skripte
Maschinenbau-Webverzeichnis
Job-Suche
Bücher-Shop
Maschinenbau-Suche
Anzeigen

Biegewiderstandsmoments eines Stabs mit Kreisquerschnitt berechnen

Anzeige

Die Definition des Widerstandsmoments allgemein und des Biegewiderstandsmoments im Speziellen, haben wir bereits in vorhergehenden Skripten beschrieben. Hier lernen Sie nun, wie man das Biegewiderstandsmoments eines Stabs mit Kreisquerschnitt berechnen kann.

Berechnung des Widerstandsmoments eines Stabs mit Kreisquerschnitt

1. Herleitung & Berechnung des Flächenträgheitsmomentes eines Kreises

Bevor man das Widerstandsmoment berechnen kann, muss zunächst das Flächenträgheitsmoment des jeweiligen Stab-Querschnitts ermittelt werden. Wesentlich für die Berechnung ist die Belastungsrichtung – handelt es sich z.B. um eine Biegebelastung um die y- oder z-Achse?

Biegung Kreisquerschnitt berechnen
Biegung eines Stabes um die y-Achse

Im folgenden beispielhaften Fall liegt eine Biegebelastung um die y-Achse vor. Die allgemeine Berechnungsformel des Flächenträgheitsmoments sieht demnach wie folgt aus:

Flächenträgheitsmoment Kreisquerschnitt berechnen

Iyy - Flächenträgheitsmoments bei Biegung um die y-Achse
z – Länge auf der z-Achse (Höhe)
A – Fläche des Querschnitts

Aus dieser allgemeinen Formel kann man nun die spezifische Berechnung für unseren Kreisquerschnitt herleiten. Hierzu muss man das Integral entsprechend lösen.

Anzeige

Lösung des Integrals zur Berechnung des Flächenträgheitsmoments eine Kreisfläche

Die folgenden Berechnungen beziehen sich auf das Flächenträgheitsmoment und das Widerstandsmoment für die in der unteren Abbildung dargestellten Kreisfläche. Zunächst erfolgt die Rechnung analog zum Fall des Rechteck-Querschnitts aus dem vorhergehenden Tutorial.

Berechnung Widerstandsomoment Kreisquerschnitt
Querschnittsfläche des Biegebalkens

Die Fläche des Kreissegments, die wir für die Berechnung des Flächenträgheitsmomentes benötigen, berechnet sich allgemein ausgedrückt wie in der folgenden Gleichung. Die y-Koordinate für die Flächenberechnung ergibt sich außerdem durch den Satz von Pythagoras mit dem Faktor 2 multipliziert.

Herleitung Flächenträgheitsmoment Kreis

Mit dieser Formel ergibt sich die Berechnung des Flächenträgheitsmomentes wie folgt:

Berechnung Flächenträgheitsmoment Kreis

Iyy - Flächenträgheitsmoments bei Biegung um die y-Achse
z – Länge auf der z-Achse (Höhe)
A – Fläche des Querschnitts
D- Kreisdurchmesser
r – Radius des Kreises
π – Kreiszahl (3,14159…)

1. Berechnung des Widerstandsmoments der Kreisquerschnittsfläche

Mit Hilfe des Flächenträgheitsmomentes kann man nun das Widerstandsmoment gegen Biegung relativ einfach berechnen.

Die allgemeine Formel lautet:

Widerstandsmoment Biegung berechnen

W – axiales Widerstandsmoment
I – axiales Flächenmoment 2. Grades (auch Flächenträgheitsmoment)
amax: größter Abstand der Randfaser zur neutralen Faser

Für unseren Fall – Biegung um die y-Achse – kann man die Formel wie folgt spezifisch ausdrücken:

Widerstandsmoment Biegung

Für die in der obigen Abbildung dargestellten achsfernen Punkte u und o wird das Widerstandsmoment folgendermaßen ermittelt:

Widerstandsmoment berechnen

Somit hat man das Widerstandsmoment für den Kreisquerschnitt ermittelt. Dieses Beispiel soll einfach zeigen, wie man die entsprechenden Berechnungsformeln herleiten kann.
Steht man in der Realität vor der Aufgabe die Biegung eines Profils zu berechnen, wird man normaler Wiese die Formeln aus Tabellen entnehmen. Man fängt hier natürlich nicht an, alles von Null an herzuleiten.

Anzeige
Anzeigen
Sitemap    |    Über    |    Impressum    |    Datenschutz    |    * = Affiliate-Link
2009 Maschinenbau-Wissen.de
Anzeige